Lipizzaner Fohlen Schleichpferd

Die meisten Lipizzaner sind Schimmel, haben also als Fohlen eine dunkle Farbe und werden mit sechs bis zehn Jahren weiß. Während der Regentschaft der Habsburger waren der Adel und das Militär in Europa an einer kräftigen, aber flexiblen Pferderasse interessiert, die sie für ihre Zwecke einsetzen konnten. Ende des sechzehnten Jahrhunderts gründete Erzherzog Karl II. ein Gestüt in Lipizza, wo Pferde sehr selektiv zu der heute bekannten und beliebten Rasse weitergezüchtet wurden. An der spanischen Hofreitschule in Wien zeigen Lipizzaner klassische Dressurlektionen, seit das Interesse an diesen Pferden erwacht ist. Wissenswertes: An der Spanischen Hofreitschule in Wien wird die klassische Reitkunst ausschließlich mit Lipizzanern dargeboten. Artikelgröße in cm (L x B x H): 9,5 x 2,3 x 7,7
4,99 €
inkl. 0% USt. , zzgl. Versand
  • Knapper Lagerbestand
  • Lieferzeit: 2 - 3 Werktage (Ausland)